Ursachenforschung (Diagnostik)

Ursachenforschung (Diagnostik)

 

Lahmheitsuntersuchung

Die Lahmheitsuntersuchung ergibt sich mit dem Abfragen des genauen Vorberichts über die Entstehung der Lahmheit. Dabei ist es u.a. wichtig zu erfahren, wann sie am deutlichsten ist, ob sie nach ein paar Minuten weniger deutlich wird etc. Ihr Pferd wird im Stand und in der Bewegung angesehen. Dazu wird es auf hartem Boden geradeaus im Schritt geführt und dann am langen Zügel vorgetrabt.


 

Digitales Röntgen

Schon 1996 haben wir auf Burg Müggenhausen damit begonnen diese Röntgentechnik aus der Humanmedizin beim Pferd einzusetzen. Im Laufe der Jahre haben wir unsere Einstellungen und Geräte immer mehr verbessert, um aus einem Röntgenbild möglichst viele Informationen zu holen.


 

Kernspintomographie

Sehr starke Magnetfelder bewirken, dass die Atomkerne (Wasserstoffkerne, Protone) im Gewebe elektromagnetisch angeregt werden. Bei der Rückkehr in ihren Ruhezustand geben sie ein Signal ab.


 

Szintigraphie

Ein reibungsloser zeitlicher Ablauf der Untersuchung ist wichtig um am Ende aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten. Um dies zu garantieren ist es nötig, dass Ihr Pferd einen Tag zuvor von Ihnen in die Klinik gebracht wird.


 

UTC imaging

Wir tappen nicht im Dunkeln! Mit unserer UTC imaging Ausrüstung bieten wir eine neue Untersuchungsmethode, um Sehnenschäden im Bereich der oberflächlichen und tiefen Beugesehen, des Unterstützungsbandes und auch im Bereich des Fesselträgers an den Vorder- und Hinterbeinen frühzeitig zu erkennen.


 

Ultraschall (Digital&3D)

Die digitale hochauflösende Ultraschalltechnik von GE mit der Möglichkeit der 3D-Darstellung erlaubt es, feine Verletzungen im Bereich der Sehnen, Bänder und auch der Gelenke zu erkennen. Auch zur Untersuchung des Meniskus und zur therapeutischen Injektion von Wirbelgelenken ist die Ultraschalltechnik unerlässlich.


 

Endoskopie

Als Videoendoskopie bezeichnet man eine minimal invasive oder Schlüsselloch-Technik, bei der innere Organe mit einer hochauflösenden Kamera untersucht werden können. Krankhafte Veränderungen lassen sich so präzise und schonend für das Pferd darstellen und evtl. direkt therapeutische Maßnahmen einleiten.